Verband
 Christlicher
 Pfadfinderinnen und
 Pfadfinder (VCP)

  VCP Zeichen

VCP Reutlingen
Stamm Jizchak Schwersenz

Zicks Zeichen

  Home arrow Logbuch

Hauptmenü
Home
über uns
Aktuelles
Archiv
Logbuch
Kalender
Bildergalerie
Links
Kontaktformular
Downloads
Kommunikation
Login

 
Logbuch

Es gibt 1364 Einträge im Gästebuch.
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137

NameEintrag
Mieke MüllerschönGeschrieben am: Mi 24 Okt 2007 09:54:03 CEST
Einladung zum Wila-Vorbereitungswochenende 
 
Liebe Mitarbeiter, 
wie vor jedem Winterlager gibt es auch dieses Jahr ein Wila-Vorbereitungswochenende. 
Wir treffen uns am 17.11-18.11 zum gemeinsamen Brunchen um 10.30 Uhr am Haus und da wir übernachten wollen denkt an einen Schlafsack und was man sonst eben braucht. 
Es werden vor allem die Workshops besprochen aber auch andere wichtige Sachen, die das Wila betreffen. Also ist es für JEDEN interessant, und wichtig zu kommen! 
Abends werden wir dann gemütlich mit Tschai und Gittare zusammen sitzen, wo es dann auch die Möglichkeit gibt über vielleich noch offene Fragen zu sprechen. 
Wir freuen uns auf euch ! 
Chasak und Gut Pfad  
 
 
Eure Wila –Leitung 
 
Frauke, Joni,Magda, Liné, Lars und Mieke  
 
ihr müsst alle kommen! 
 
An Paul ich finde darüber sollten wir vielleicht mal alle zusammen reden! 
 
gruß mieke
LinéGeschrieben am: Di 23 Okt 2007 17:16:37 CEST
Hallo Wum, 
klar machen wird das! nur das problem ist, dass nicht immer alle bescheid sagen wenn sie ans haus gehen. 
grüße Linnéa
wumGeschrieben am: Mo 22 Okt 2007 21:27:50 CEST
Liebe Bus- und HüttenwärtInnen, 
bitte tragt im Kalender alle Belegungsdaten mit Ansprechparter und Kontaktmöglichkeit (Telefon oder e-mail) ein. 
 
Vielen Dank 
 
wum
Davide MasielloGeschrieben am: So 21 Okt 2007 17:56:08 CEST
enntschuldige Malte du alte spalte ich hätte vorher die alten einträge lesen sollen du warst der erste. der gruß an da alte sollte eigendlich und ursprünglich an Da Aische gehn ciaodad
Davide MasielloGeschrieben am: So 21 Okt 2007 17:49:42 CEST
einen wunderschönen abend miteinandr. 
vielleicht hat sich das rätsel schon gelöst aber ! moe bist du der ``der neue`` ? denn es gibt von dir ein bild beim angeln mit dem hecht wo du eine tracht an hast!!!!!!!! a liebs grüßle an mr jo to the schi und da alde und mr jäscher!!!!!!! von mr D 
8) 8)
LinéGeschrieben am: Sa 20 Okt 2007 18:32:30 CEST
Hey Paul, 
vieles was du geschrieben hast kann ich gut verstehen aber ich denke man muss auf passen, dass man nicht übertreibt! 
Erst mal würd ich gern los werden, dass unser Stamm doch jetzt nie zu den strengsten Pfadfindern gehört hat, was ich auch ganz gut finde weil ich nicht weiß ob es mir sonst dort gefallen würde. Aber ich finde auch, dass wir auf jeden Fall noch Aktionen machen die etwas mit Pfadfindern zu tun haben. Z.B jedes Jahr die Straßenkinderaktion, bei der, wie ich finde, immer einige mit machen! Natürlich könnte es noch mehr solcher Aktionen geben und ich denke wenn man sich ein bisschen bemüht wird das auch in Zukunft klappen! 
Dass man seine Tracht bei einer Fahrt trägt finde ich überhaupt nicht wichtig, weil ich persönlich finde sie einfach unangenehm zu tragen und trage da viel lieber den Pfadipulli (was glaub ich vielen so geht). Außerdem kommt es ja nicht auf´s Äußere, sondern auf das was man zusammen erlebt oder auch bewältigt drauf an! Dazu gehören natürlich auch Wanderungen, aber ich denke auch einfach das Lagerleben ist schon eine Herausforderung und die vielen Streitigkeiten, die dabei entstehen können, die wir aber dann meistens doch ganz gut lösen können, oder?! 
Außerdem hab ich das Gefühl, dass jedes mal wenn die „Stammesführung“ eine Generation wechselt viele Angst haben, dass dann nichts mehr klappen wird und der Stamm den Bach runter geht! Bis jetzt hat es aber dann doch immer ganz gut geklappt auch wenn es Schwierigkeiten gab. Ich will auch gar nicht bestreiten, dass es in unsrer Stufe welche gibt, die überhaupt keinen Bock haben etwas zu machen (aber gibt es die nicht immer?), dafür seh ich aber genauso total Motivierte, was man auch daran sehen kann, dass es sehr viele neue Sippen gibt. Z.B gibt es jemand der erstens seine eigene Sippe hat, dann regelmäßig in den Stara kommt, das WiLa vorbeireitet und dann noch in die Sippenstunde von Paul und Magda kommen sollte. Wenn man dann mal keine Zeit hat und was für die Schule machen sollte, dann finde ich das überhaupt nicht schlimm weil so unwichtig sind Noten dann auch wieder nicht, oder?!!! 
Das Alkoholproblem ist auf jeden Fall so ne Sache, die sich aber, wie ich finde, auch schon sehr gebessert hat. Den Kirchentag würde ich jetzt aber endlich mal beiseite legen weil ändern kann man daran sowieso nichts mehr. Außerdem war es ja anscheinend nicht der erste Kirchentag der so gelaufen ist und nachdem es sich diesmal so blöd herum gesprochen hat, wird der nächste Kirchentag wahrscheinlich nicht mehr so ablaufen! 
 
Insgesamt muss man einfach mal nen bisschen mehr Vertrauen haben und dann wird schon alles gut gehen mit unserem Stamm!! 
Viele liebe Grüße Linnéa 
Magdalena WagnerGeschrieben am: Sa 20 Okt 2007 17:59:18 CEST
Nun, was soll ich da noch sagen! 
Pablo hat schon fast alles gesagt, aber um eine Lösung zu finden lohnt es sich nicht, im Internet darüber zu "sprechen" 
Wie wäre es mit Sonntag, dem 28.Oktober am Haus??? 
Mich würde es freuen, evtl auch Leute zu sehen, die man sonst nicht sieht; aber man soll sich auch nicht gezwungen fühlen, sonst wird es wie im Stara. 
Was haltet ihr davon 
einen schönen abend und Gut Pfad 
Magda 
 
PabloGeschrieben am: Fr 19 Okt 2007 18:34:37 CEST
Machen wir noch Aktionen die dem pfadfinderischen Grundgedanken entsprechen? Handeln wir noch nach diesem? - Teilweise bis garnicht meiner Meinung nach! 
Was machen wir noch? Stara, alle 14 Tage; jetzt am WE einen Ausflug nach Dachau, eine "Fahrt" nach Schweden und ein Wila. Das ist nicht schlecht, aber ich finde zu wenig. 
Magda, Nora und ich haben nach den Sommerferien unsere Sippen zusammengelegt. - Weil fast keine Sipplinge mehr gekommen sind (2-3). Jetzt kommen von ca 16 höchstens 5-8... was ist bei denen los? 
Und der Stara... die Mehrheit der Pfadistufe kommt, weil sie sich in gewisser Weise "gezwungen" fühlen (das ist meine These), aber zum Stara kommt man, weil man etwas bewegen, auf die Beine stellen möchte. Viele von ihnen stören den Stara aber immer wieder durch Geschwätz und sehen es dann nicht ein, wenn man sie immer wieder ermahnen muss, dass sie still sind. Ich könnte noch viele Beispiele nennen in Bezug auf den Stara, aber lassen wir das... 
Der Wum hats schon erwähnt: Man könnte meinen am Haus sprießen Flaschen aus dem Boden, die den ursprünglichen Besitzern sehr ähnlich sind... Flaschen eben. Diese Partys vor ein paar Wochen - die haben nicht aufgeräumt, sondern viehlmehr zerstört, was andere mühsam aufgebaut haben. 
Wenn man die Pfadistufe fragt, was sie gerne machen würden, wie sie sich die Arbeit vorstellt, dann kommen nur verhalten die Standartantworten und der Großteil schweigt wie die Lämmer. 
Aber ich glaube vielmehr, dass der Fehler bei uns R/Rs liegt. Was leben wir denen vor? - Genau das, was wir an ihnen kritisieren... Wie können wir ihnen den "geregelten" und mäßigen Alkoholkonsum nahe legen, wenn wir aus unseren eigenen Reihen hintergangen werden (Kirchentag...)? Wie sollen wir ihnen klarmachen, dass Pfadis (ursprünglich) nichts mit Konsum- und Profitgier zu tun hat? Wie sollen die sich, das vom Ralf auf der Sofa gerügte, das Schminken auf Fahrten "abgewöhnen", wenn gewisse Mitmenschen unter uns genau dieses naive Modegetue auch noch fördern, was auf der Schwedenfahrt immer wieder der Fall war? - Nicht, dass ich etwas gegens Schminken hätte, aber ich verstehs nicht, was es auf ner Fahrt zu suchen hat! Das Schminken ist auch nur ein Beispiel und gibt nur Teile unpfadfinderischer Verhaltensmuster mancher Pfadis (nicht nur auf der Sofa) wieder. 
 
Klar, wir sind nicht der Altwandervogel oder dergleichen, waren es auch nie und werden es ganz bestimmt auch nie mehr sein. 
Manche sehen die SF auch nicht als Fahrt, sondern als „Auslandsaufenthalt“ an, weil ihnen das ursprüngliche (wie zum Beispiel keine Dusche, diese wurde von den o.g. Pfadis vehement gefordert) fehlte. Im gleichen Atemzug nennen sie die Faulheit der Pfadis, wobei ich nicht nur an Pfadistüfler sondern auch an etliche R/Rs denken muss, die sich u.a. in der Null-Bock-Haltung gegenüber dem Wandern äußerte… 
Ja, es ist falsch und sinnlos seinen Namen hinter einem Pseudonym zu verstecken, wie es „der Alte“ macht – zumal es ja die gute alte IP-Adresse gibt. Problematisch ist, dass er die SF bewertet, ohne dabei gewesen zu sein. Aber meiner Meinung nach hat er in gewissen Punkten Recht. Klar, wir trugen unsere Tracht und Halstuch nie pflichtmäßig, aber öfter als inzwischen. Ja, und ich finde, dass diese beiden, oder zumindest eins von beidem manchmal zu tragen ist, wenn man Pfadfinder ist – es gehört genauso dazu wie das Singen am Lagerfeuer. Was allerdings zu einem Problem wird, ist, wenn weder das Halstuch getragen noch am Feuer gesungen wird. – Dann kann man sich fragen, was zum Teufel unser Saftladen noch mit Pfadfinden zu tun hat, oder ob wir vielmehr ne große Gruppe von junger Menschen sind, die sich ab und zu trifft und hier und da etwas zusammen macht... saufen... 
Aber ich bin ein wenig hilflos, weil ich keinen Ansatz sehe, die momentane Situation zu ändern. Die einzelnen Ansichten unter uns R/Rs gehen so stark auseinander, wie, glaube ich, nie zuvor. Außerdem haben wir so gut wie abgedankt und den Stamm inzwischen fast den Pfadistüflern übergeben. – Und: warum und wie soll etwas verändert werden, wenn die, die gerade das „Sagen“ haben, keinen Bock dazu haben, weil sie es richtig finden, wies z.Z. läuft. 
 
Und warum gibt es keine anständige Diskussion? 
Warum werden Kritiken (die hier nicht wirklich begründet werden, aber immerhin angebracht) gleich immer von oberschlauen Mitpfadis zunichte gemacht? 
Und warum werden Ansätze von Diskussionen im Stara bezüglich des Themas „was ist Pfadfinden“ erstickt und das nur, weil es angeblich zu spät ist (21:00) – sind für euch die Pfadis nicht so wichtig, dass ihr für sie die Nacht durchdiskutieren wollt? – Ist euch der freitägliche Schultag wichtiger als eine gute Diskussion am Donnerstagabend? – Wo, bitte sind wir hier gelandet? 
Ist euch eigentlich alles egal, so dass ihr nur noch dem Stiefel der Schule und dem der Freunde hinterher hängt? – Klar, Freunde sind wichtigJ, aber Pfadfinder/in zu sein, ist viel mehr als nur Freunde treffen – es ist eine Lebensphilosophie. Wenn ihr aber zu träge seid zu philosophieren und lieber mit euren Freunden Partys macht, dann verpisst euch doch aus den Pfadfindern – es würde dann aber nur noch eine Handvoll Pfadis hier in RT übrig bleiben und der Stamm würde Zugrunde gehen, aber lieber das, als so ein verdammtes Rumgeseiere, was hier gerade abgeht! 
Die Alternative ist, dass ihr endlich mal euren bequemen Arsch von euren Sesseln hochbekommt, den Wodka mit Orangensaft in den Ausguss kippt, das sinnlose und naive Rumgequieke lasst und die Sache in die Hand nehmt, wenn euch mehr als nur Freunde treffen an den Pfadis liegt!!!! 
 
 
Warum wollen wir nicht mal wieder am Haus singen? Warum wollen wir nicht mal einen Kältehike machen? Warum keine Aussetzaktion? Warum habt ihr keine Ideen? – Seid ihr so träge? – Lernt ihr lieber Vokabeln, anstatt etwas sinnvolles zu machen? 
 
 
Sicher bekomme ich jetzt einiges aufs Maul, sicher denken jetzt einige von euch, warum der son Terz macht... Ich bin wirklich frustriert, vor allem der Tatsache wegen, dass selbst niemandem von uns R/Rs eine Veränderung am Herzen ligt. („wir sind ja eh bald weg, warum soll ich da was machen?“ – war das vielleicht gerade dein Gedanke? – Du bist ein Leben lang Pfadfinder/in, wenn du denkst, es lohnt sich nicht etwas zu verändern, warum, so frage ich mich, bist du dann bei den Pfadfindern? – Wenn du willst: steh auf, jetzt oder nie! 
 
 
 
Wäre schön, wenn die Diskussion auch noch außerhalb des I-Nets weiter gehen würde! – Stara? 
 
Nur schade, dass man schräg angeschaut wird, wenn man eine solch krasse Kritik äußert und noch mehr betrübt es mich, dass das heutzutage mit einer Handbewegung aus den Gedanken verscheucht wird. – Und das nur, weil man vor der Realität Angst hat und sich nicht getraut hinzuschauen....! 
 
Dennoch, viele liebe Grüße und gut Pfad! 
Chasack! 
Euer Pablo 
 
PS: danke an den Alten! 
DominikGeschrieben am: Do 18 Okt 2007 18:29:55 CEST
Hallo Martin, 
 
ich wollt mal wissen, obs was Neues zur Zeltplatztoilette gibt? War da nicht nächste Woche so nen konspiratives Treffen am 23.10. um16.30 zum Thema "Zeltplatzeinrichtung"? 
Ich kann da nicht teilnehmen, weil ich am Dienstag und Mitteoch wichtige Termine auf Arbeit wahrnehmen muss! 
 
Grüße vom DOM!
TobiGeschrieben am: Mi 17 Okt 2007 20:31:34 CEST
Hallo zusammen, 
 
die Schwedenbilder sin neu hochgeladen worden dies hat folgende Gründe: 
 
Ich habe meine ganzen Bilder, ohne sie auszusortieren, dem Marc geschickt, dass er sie hochlädt. In diesem Moment habe ich nicht an bestimmte bilder gedacht welche vielleicht nicht öffentlich gezeigt werden sollten oder auch an die vielen Sprungbilder welche wahrscheinlich nicht für alle interessant sind. Desweiteren wurde aus irgeneinem Grund nicht alle Bilder sondern nur ein Teil hochgeladen, so fehlte z.B. jedgliches Bild von dem abschließenden Standlager am Meer. Also bin ich meine Bilder nochmals durchgegangen und habe die herausgesucht welche meineserachtens interessant für die ganze Gruppe sind. 
 
Der zweite Grund sind die vom Wum angesprochenen Bilder welche vielleicht nicht für Jederman sind. Ich denke der Wum hat durchaus recht wenn er behauptet das es ein schlechtes Bild auf die Fahrt werfen könnte. Allerdings will ich durch das weglasssen mancher Bilder nicht versuchen die Fahrt in ein besseres Licht zu rücken, denn das hat sie in diesem Punkt nicht nötig. Es war eine gelungene Fahrt auf der sehr wenig bis selten Alkohol konsumiert wurde und wenn in sehr geringen Mengen. 
 
Ich hoffe, dass die "alten" Bilder bei denen, die nicht auf der Schwedenfahrt dabei waren kein zu schlechtes Bild gemacht haben, denn das wäre leider sehr schade um die tolle Fahrt. 
 
gruß Tobi 

Es gibt 1364 Einträge im Gästebuch.
Seiten: « 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 »

Powered by AkoBook V3.42